Tim Scheerbarth bleibt trotz Ausfall Meisterschaftsfavorit

Beim vorletzten Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring kam Tim Scheerbarth erstmals in dieser Saison nicht ins Ziel. Dennoch geht der gebürtige Dormagener als klarer Meisterschaftsfavorit in der Porsche-Carrera-Cup-Klasse in das finale Saisonrennen am dritten Oktoberwochenende.

Tim Scheerbarth holt fünften Sieg im siebten Rennen

Tim Scheerbarth hat den siebten Lauf der Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring gewonnen. In der Porsche Carrera Cup Klasse Cup2 sicherte sich der 29-Jährige den dritten Sieg in Folge. Außerdem erzielte er im Qualifying eine neue teaminterne Bestzeit.

Top-10-Ergebnis und vierter VLN-Saisonsieg für Tim Scheerbarth

Am vergangenen Samstag (01.09.2018) feierte Tim Scheerbarth beim sechsten Lauf der Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring (VLN) seinen vierten Saisonsieg in der Porsche-Carrera-Cup-Klasse. Außerdem erzielte der 29-Jährige mit dem neunten Gesamtrang das beste Ergebnis des Jahres. Gemeinsam mit...

Tim Scheerbarth feiert 40. Klassensieg beim VLN Saisonhighlight

Dormagen. Beim Sechsstundenrennen der Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring feierte Tim Scheerbarth seinen dritten Saisonsieg, der gleichzeitig der vierzigste Klassensieg seiner Karriere ist. Das über zwei Stunden mehr Fahrzeit als üblich ausgetragene Rennen ist der Höhepunkt im VLN Kalender. Scheerbarth und seine Teamkollegen Marcel Hoppe und Moritz Kranz absolvierten im Mühler Motorsport Porsche eine fehlerfreie Vorstellung und holten das Triple aus Poleposition, schnellster Rennrunde und Klassensieg in der Porsche-Carrera-Cup-Klasse „Cup2“.

Platz zwei beim vierten VLN-Lauf

Am vergangenen Samstag (07.07.2018) erzielte Tim Scheerbarth beim vierten VLN-Lauf der Saison den zweiten Platz in der Porsche Carrera Cup Klasse. In einem turbulenten Rennen lag Scheerbarth trotz eines Zwischenfalls im Stint seines Teamkollegen kurz vor Schluss in Führung. In einem spektakulären Zweikampf verteidigte sich der 29-jährige mit Händen und Füßen, musste sich jedoch aufgrund nachlassender Reifen geschlagen geben und überquerte den Zielstrich auf Platz zwei.

Sieg auf der Strecke, Niederlage am grünen Tisch

Tim Scheerbarth erlebte beim dritten Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring ein Wechselbad der Gefühle. Mit einer hervorragenden Performance sorgten der 29-Jährige und seine Teamkollegen auf der Strecke für einen klaren Sieg in der Porsche Carrera Cup Klasse. Die Freude über den dritten Sieg im dritten Rennen währte jedoch nicht lange: Ein Konkurrent legte Protest gegen die Wertung des Ergebnisses ein und bekam Recht – ein nicht regelkonformes Bauteil sorgte für einen nachträglichen Wertungsausschluss, obwohl es keinerlei Einfluss auf die Leistungsfähigkeit des Autos hatte.

Tim Scheerbarth schnellster 991 Cup Pilot beim 24h-Rennen

Erfolgreiches Wochenende für Tim Scheerbarth. Der 29-jährige durfte sich beim härtesten Langstreckenrennen der Welt, dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring, über den dritten Platz in der Klasse SP7 freuen. Mit einem Porsche 911 GT3 Cup des Teams 9und11 war Scheerbarth am gesamten Wochenende bei Regen und im Trockenen der schnellste Pilot eines Porsche 991 GT3 Cup und sicherte sich neben der Pole-Position auch die schnellste Runde in der Klasse.

Zweiter Sieg im zweiten Rennen

Beim zweiten VLN-Rennen des Jahres absolvierte Tim Scheerbarth aus Dormagen ein perfektes Rennwochenende. Mit zwei Autos gestartet absolvierte er 18 von 26 Rennrunden am Steuer zweier Porsche 991 GT3 Cup seines Teams Mühlner Motorsport und holte sich die Pole-Position, die schnellste Rennrunde und den Klassensieg in der Porsche Carrera Cup Klasse. Damit sicherte sich der 29-Jährige den zweiten Sieg im zweiten Rennen.

Tim Scheerbarth siegt beim VLN-Saisonauftakt

Einstand nach Maß für Tim Scheerbarth beim ersten VLN-Rennen mit seinem neuen Team Mühlner Motorsport. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen Marcel Hoppe und Moritz Kranz sicherte sich Scheerbarth nach einer fehlerfreien Vorstellung den Klassensieg in der Porsche Carrera Cup-Klasse und durfte sich auf dem Podium feiern lassen.